Monsooned Malabar – Indien

Monsooned_Kaffee

Aufbereitungsart: Gewaschen
Region: Malabar (Südindische Küstenregion)
Plantage: Verschiedene Kaffeebauern der Region
Anbauhöhe: 1000-1600 Meter über dem Meeresspiegel
Profil: Würzig, hölzerne Noten mit einem Hauch von Zartbitter, wenig Säure, voller Körper

GESCHMACKSPROFIL:
Kräftige, volle Tasse und sehr gute Würze machen diesen Kaffee einzigartig. Er besitzt wenig angenehme Säure, hat dafür hölzerne Noten mit einem Hauch von Zartbitter.

BESCHREIBUNG:
Eine alte Legende besagt, dass in Zeiten als noch Segelschiffe den Rohkaffee von Indien nach Europa brachten, die Kaffees das typische indische Ambiente der indischen Küstenregion annahm. Es dauerte zu jener Zeit nahezu 6 Monate um mit einem Segelschiff das Kapp der Guten Hoffnung zu umsegeln, um an Afrika vorbei nach Europa zu gelangen.

Während der Reise waren die grünen Bohnen konstanter hoher Luftfeuchtigkeit und teils auch den Monsunregen ausgesetzt, wodurch sich die Bohnengröße und die Struktur veränderten und die Bohnen am Ende der Reise einen seltsamen Gelbstich und nach dem Rösten einen ganz besonderen Geschmack hatten.

Heute wird der Rohkaffee nach der Ernte mehrere Wochen den Monsunwinden und dem Regen ausgesetzt, durch den die Bohnen sehr stark aufquellen. Die Monsunwinde wehen im Südwesten Indiens von Mai bis Juni, und während dieser Zeit werden die Bohnen in speziellen, nach oben hin offenen Lagerhäusern etwa 12 bis 20 cm hoch geschichtet und bleiben dort fünf Tage liegen und werden immer wieder durchgeharkt.

WEITERE INFORMATION:
Kaffee aus Indien ist vor allem wegen seines speziellen Aufbereitungsverfahrens, dem „Monsooning“, interessant. Qualitativ hochwertiger Kaffee wird außer im Staat Karnataka noch in Tellichery und Malabar im Staat Kerala angebaut. Außerdem im Südwesten sowie in Nilgeris im südöstlichen Staat Tamil Nadu. Der Geschmack indischen Kaffees ist weich und würzig mit einem kraftvollen Körper.

Category

Kaffee